Sonneborn

Zur interaktiven Projektgalerie

Projekt

Sonneborn

Thema

Straßenbau

Auftraggeber

Gemeinde Ense

Bausumme (brutto)

110.000 €

Projektbeschreibung

In der Gemeinde Ense im Ortsteil Niederense wurde ein vorhandener Wirtschaftsweg, der die Straße „Am Riesenberg“ L 745 mit der Straße „Am Weißen Kreuz“ verbindet, ausgebaut. Die vorhandene Fahrbahnbreite von im Mittel 2,95 m wurde verbreitert auf 4,75 m plus einer beidseitigen Bankette von 50 cm. Die Straße erhielt eine Asphaltdeckschicht. Die Straßenseitengräben wurden zum Teil umverlegt und neu profiliert. Die Straße ist eine Tempo 30 Zone. Zur weiteren Verringerung der Verkehrsgewindigkeit wurden zusätzlich 4 Fahrbahnschwellen, die quer zur Fahrrichtung liegen, auf der Straße angebracht. Zwei von den Fahrbahnschwellen wurden kurz vor und hinter der Einmündung eines Fuß- und Radwegs montiert.

Eckdaten des Projektes

Straßengesamtlänge 320 m
Straßenbreite 4,75 m plus 50 cm Bankett beidseitig
Grabenverrohrung DN 300 85 m