Wellblechdurchlass Hohlweg

Zur interaktiven Projektgalerie

Projekt

Wellblechdurchlass Hohlweg

Thema

Tunnel für einen kombinierten Fuß- und Radweg

Auftraggeber

Gemeinde Ense

Bausumme (brutto)

125.000 €

Projektbeschreibung

Der Bebauungsplan Nr. 82 „Am tiefen Weg“ der Gemeinde Ense sieht eine verkehrstechnische Erschließung im Ortsteil Bremen für das neue Einkaufszentrums im Westen und die Gemeinschaftshauptschule incl. Sportanlagen im Osten vor. Ein vorhandener Graben kreuzt und trennt die beiden Bereiche voneinander. Der Graben soll nach den Vorgaben des Bebauungsplan Nr. 82 zu einem Fuß- und Radweg ausgebaut werden.
Um den Fuß- und Radweg in der Grabensohle zu erstellen hat man sich für einen Wellblechdurchlass entschieden. Dieser Stahlrohrdurchlass (U-Profil) in Element - Bauweise besteht aus gewellten und gebogenen Plattenelementen. Als Werkstoff wurde ein hochwertiger Stahl mit guten Verformungseigenschaften verwendet. Die einzelnen Elemente wurden vor Ort auf der Baustelle miteinander verschraubt. Nach dem Erstellen der Röhre wurde der Graben mit Erdmassen aufgeschüttet und an den Querseiten abgeböscht. Über der Untertunnelung des „Hohlwegs“ wurde ein Fußweg errichtet der das Einkaufszentrum mit der Schule verbindet. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt dann der weitere Straßenendausbau.

Eckdaten des Projektes

Wassergebundene Decke für den Fuß- und Radweg Fläche 600 m²
Wellblechdurchlass Länge 30,0 m
Durchlass lichte Spannweite 3,30 m, lichte Höhe 2,84 m