August-Borsig-Straße

Zur interaktiven Projektgalerie

Projekt

August-Borsig-Straße

Thema

Straßenbau / Kanalbau

Auftraggeber

Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH / Gemeinde Holzwickede

Bausumme (brutto)

Projektbeschreibung

Auf einer ehemaligen Bahnbrache in Zentrum der Gemeine Holzwickede entsteht ein neues Gewerbegebiet. Die Trasse der alten Gewerbestraße blieb erhalten und es erfolgte ein Straßenneubau. Die vorhandene Straßendecke wurde 10 cm abgefräßt. Das Planum wurde verdichtet und die Straße erhielt einen frostsicheren Oberbau von 60 cm. Die geplante Gewerbestraße ist 360 m lang und hat zwei Fahrstreifen mit je 3,25 m Breite und einen Gehweg einseitig mit einer Breite von 1,50 m. Der Gesamtquerschnitt der neuen Gewerbestraße beträgt 8,00 m. Im Zufahrtsbereich der „August-Borsig-Straße“ wurde ein Fahrbahnteiler (kleiner Tropfen) gebaut und am Ende der Gewerbestraße entstand eine Wendeanlage für Lastkraftwagen. Da das vorhandene Gelände ein sehr geringes Längsgefälle aufweist wurde für die Entwässerung der „August-Borsig-Straße“ eine Pendelrinne geplant. An die vorhandene Regenwasserkanalisation, die in der Trasse der „August-Borsig-Straße“ liegt, wurden die neuen Straßenabläufe angeschlossen. Im Zufahrtsbereich der neuen Gewerbestraße wurde auf einer Länge von 40 m ein Regenwasserkanal ausgetauscht. Die Besonderheit lag an der großen Tiefenlage des Kanals von 6,80 Metern.

Eckdaten des Projektes

Straßenbau  
Erschließungsstraße herstellen 2.850 m²
Hoch-, Rund- und Tiefbord 1.020 m
Rinnen herstellen 720 m
Fuß- und Radweg herstellen 430 m²
Straßenabläufe herstellen 9 Stück
   
Kanalbau  
DN 700 Stahlbeton (Stb) 40 m
Schachtbauwerk, Tiefe 6,80 m 2 Stück